RSS Erklärungen FARC-EP

Erklärungen von der Friedensdelegation, des Zentralen Generalstabes und dem Nationalen Sekretariat der FARC-EP

Botschaft von Victoria Sandino an die farianischen Frauen

1
0
1
s2smodern
powered by social2s
Genossinnen Kandidatinnen für den Senat und die Abgeordentenkammer 2018-2022 für die FARC-Partei:
 
Genossinnen, ihr erhaltet einen herzlichen und kämpferischen Gruß!

Ich hoffe, dass
ihr euch an diesen Dezembertagen mit euren Lieben und in der Gemeinschaft der farianischen Familie trefft.

Die positive Antwort und die hohe Verantwortung der
farianischen Frauen, sich der großen Herausforderung in der nächsten Wahlperiode zu stellen, haben mich dazu motiviert, diese herzlichen Worte zu schreiben.

Bogotá, 26. Dezember 2017.
Neben den Rundschreiben, die wir ständig als Teil der Führung der FARC-Partei senden. Bei dieser Gelegenheit will ich aus der Tiefe meines Herzens und mit voller Überzeugung zum Ausdruck bringen, dass wir das revolutionäre Erbe fortführen, das die Schaffung von unserer heutigen Organisation inspirierte, der Alternativen revolutionären Kraft des Volkes, FARC, denn ich weiß welche Unsicherheit wir vorher lebten angesichts einer neuen politischen Herausforderung, die mehr Disziplin und Verantwortung erfordert.

Ich erinnere mich, als wäre es gestern, als eine Frau Kommandantin wurde, ich erinnere mich an die Zweifel, die uns überwältigten, aber vor allem erinnere ich mich an die Stärke, die uns begleitete.

Die wichtigste dieser unvergesslichen Erfahrungen war es, sich von den
Genossinnen des Kollektivs, begleitet, umgeben, beschützt und unterstützt gefühlt zu haben, die uns mit Freude und Begeisterung empfangen hatten.

Die patriarchalische Kultur der kolumbianischen Gesellschaft hat uns dazu gebracht, an uns selbst, an unserer Stärke und unseren Fähigkeiten, unserer Weisheit als Frauen und als Revolutionäre zu zweifeln. Was dazu geführt hat, dass wir in einigen Fällen darauf verzichtet haben, während des Krieges und nun in dieser neuen Phase des Friedens hohe Verantwortung zu übernehmen.

Die
farianische Gemeinschaft wandelt sich, sie verändert sich, inmitten von Schwierigkeiten wird sie gestärkt und lernt sich den neuen Herausforderungen zu stellen. Genossinnen und Genossen, auf liebevolle und sorgende Weise möchte ich euch daran erinnern, dass wir gemeinsam und vereint weiter kämpfen, wachsen und zu diesem unerschütterlichen Kampf beitragen.

Frauen haben weiterhin die einzigartige Möglichkeit, mit unseren
Genossen an den Veränderungen, von denen wir seit mehr als 53 Jahren träumen, weiter zu arbeiten.

Nach der Unterzeichnung der Abkommen in Havanna, besonders der Arbeit, die wir alle in der Unterkommission der Geschlechter und in den Territorien leist
eten, sind große Türen für die Emanzipation von Frauen, Mädchen, Kindern und der ganzen Gesellschaft geöffnet worden, Gleichheit in den Bedingungen der Gleichberechtigung zu erreichen, für unsere kollektive Ermächtigung.

Genossinnen, wir erleben einen historischen Moment, wo Frauen Protagonisten sind, wo unsere Anerkennung und Positionierung uns es ermöglicht, den revolutionären Prozess in Kolumbien zu fördern, Institutionen zu verwandeln, strukturelle und kulturelle Veränderungen zu erzeugen, die das Leben von benachteiligten Frauen im Land mit Würde ausstatten, damit unsere Kinder in einem Kolumbien aufwachsen, das die Rechte seiner Bürger garantiert und das gemeinschaftliche Leben als ein Prinzip des guten Lebens weiterhin als eine der wichtigsten Fahnen in unserem Regierungsvorschlag ernten wird.

Vorwärts Genossinnen, wir müssen mehrere Schlachten kämpfen. Die erste muss sein, Ängste, Trägheit, Misstrauen in unsere Fähigkeiten, das Gefühl der Einsamkeit und Verlassenheit zu überwinden.

Wir alle sind in den
Territorien, in jeder Ecke Kolumbiens, träumen, arbeiten, leben, widerstehen! Es gibt unser Volk und diese alternative Kraft, als den schönsten Ausdruck der Hoffnung, die wir in diesem Moment haben.

Facht Winde, Worte und Taten der Veränderung an. Vergesst nicht, wir sind eine ethische Reserve und der Würde, die in der kolumbianischen Gesellschaft bleiben wird und wir zweifeln nicht eine Sekunde daran.

Nur Mut, dieses Abenteuer fängt an, erinnert euch daran: Wir wurden geboren, um zu siegen und nicht um besiegt zu werden.

Victoria Sandino Simanca Herrera
 
Kandidatin für den Senat der FARC

Genoss
in und Freund von euch allen und von jeder Frau, die im kolumbianischen Volk kämpft.
1
0
1
s2smodern