RSS Erklärungen FARC-EP

Erklärungen von der Friedensdelegation, des Zentralen Generalstabes und dem Nationalen Sekretariat der FARC-EP

Angriff auf Wahlkampfbüro der FARC in Chocó

1
0
1
s2smodern
powered by social2s
KOMMUNIQUÉ:

Die Partei der Alternativen revolutionären Kräfte des Volkes – FARC verurteilt und lehnt die Belagerung unseres Hauptquartiers der politischen Kampagne in der Carrara 9 # 24A-80, Barrio Chamblum, Quibdó, ab. Die Genossen der Partei, einschließlich einer Schwangeren, wurden zuerst beleidigt, an der Rückseite unseres Hauptquartiers gesammelt und dann von den Kriminellen eingeschüchtert, damit sie ihre Habseligkeiten abgeben, die dann gestohlen wurden.

Seltsamerweise hatte bis jetzt kein Büro irgendeiner anderen traditionellen politischen Partei in Quibdó irgendwelche Belästigungen erlitten, wie wir sie erlitten haben.

Die nationale Kampagne der Einschüchterung, die vom Clan del Golfo gegen unsere FARC-Partei unter der in Cali veröffentlichten offenen Drohung der „Zerstörung des Hauptquartiers der FARC-Partei“ durchgeführt wurde, scheint in Quibdó begonnen zu haben.

Wir erklären gegenüber den Behörden der staatlichen Sicherheitskräfte, der Regierung von Präsident Juan Manuel Santos, der Organisation der Vereinten Nationen, der Garant der Wiedereingliederung in das politische Leben der ehemaligen Guerillakämpfer der erloschenen FARC-EP und heutigen neuen politischen Partei, Alternative revolutionäre Kraft des Volkes – FARC – ,dass die Sicherheit des Lebens unserer Kämpfer sowohl in Quibdó als auch in der gesamten Provinz von Chocó in ihren Händen liegt. Seitdem wir im legalen politischen Leben tätig sind, sind 36 ehemalige Guerillakämpfer getötet worden: Werden sie weiterhin zulassen, dass diese systematischen Morde durch die Feinde des Friedensprozesses und ihre Umsetzung weiter stattfinden?

Ebenso betonen wir: Sie haben die Autorität und die Pflicht, alle Sicherheitsgarantien für die Entwicklung des politischen Handelns der Neuen Politischen Partei FARC im Rahmen des aktuellen Wahlkampfes zu erfüllen.

Wir bekunden unser unerschütterliches Engagement, im Rahmen des Aufbaus des Friedensprozesses weiterhin für die Befriedung der Provinz Chocó zu arbeiten und wir treten dafür ein, dass alle bewaffneten Akteure des Konflikts, die heute in tätig sind, ELN und Clan del Golfo, das notwendige Bewusstsein zu erlangen, um den Traum eines vollständigen Friedens Wirklichkeit werden zu lassen.

Wir fordern die Vereinten Nationen auf, den kolumbianischen Staat aufzufordern und von ihm die Erfüllung dessen zu fordern, was in dem von JM Santos und der FARC-EP unterzeichneten Friedensabkommen vereinbart wurde, welches ermöglichte, einen 53-jährigen Krieg zu beenden und mit dem Aufbau einen stabilen und dauerhaften Frieden zu beginnen.

Ebenso fordern wir Sicherheit und angemessene Schutzmaßnahmen für unsere Räumlichkeiten und unsere Mitarbeiter, die eine wirkliche Teilnahme an der Entwicklung der politischen Aktivitäten ohne jegliche Ängste garantiert.

Provinzieller Rat der FARC-Partei – CHOCÓ

Lokaler Rat der FARC-Partei - QUIBDÓ

Quibdó, 24. Januar 2018
1
0
1
s2smodern