Wir   -   Kontakt    EnglishItalianoPortuguesEspañol

RSS Friendensprozess 

Hier finden Sie die neuesten Nachrichten aus dem Friedensprozess direkt aus Havanna, Kuba. Dauerhaft aktualisiert.

Solidarität mit den politischen Gefangenen der FARC-EP

1
0
1
s2smodern
powered by social2s
Die Situation der politischen Gefangenen der FARC-EP spitzt sich weiter zu. Noch immer befinden sich viele im Hungerstreik, um auf ihre dramatische Situation aufmerksam zu machen und um die Umsetzung des Amnestiegesetzes zu fordern, dass im Dezember 2016 beschlossen wurde und integraler Bestandteil der Friedensvereinbarungen ist.
 
Mit dem Gesetz 1820, beschlossen am 31. Dezember 2016, sollen politische Gefangene amnestiert und freigelassen werden. Dies ist ein Schritt zur Wiedereingliederung in das zivile Leben und wesentlicher Bestandteil der endgültigen Vereinbarung zwischen FARC-EP und kolumbianischer Regierung.
 
Unterdessen wurde das Mitglied des Zentralen Generalstabs der FARC-EP, Jesús Santrich, wegen Dekompensation in eine Klinik verlegt. Er begann aus Solidarität mit dem Hungerstreik am 26. Juni 2016, weil die Regierung ihrer Pflichten zur Freilassung der politischen Gefangenen und in der Umsetzung des Amnestiegesetzes nicht nach kam. Noch immer warten 1700 Gefangene auf ihre Freilassung.
 
Die FARC-EP solidarisieren sich mit dem Genossen Jesús Santrich und den tausenden Gefangenen. Hierzu veröffentlichten sie eine Pressemitteilung:
 
Pressemitteilung
 
Die Revoluionären Streitkräfte Kolumbiens – Volksarmee (FARC-EP) begleiten und solidarisieren sich mit unserem Genossen Jesús Santrich und mit den Tausenden Frauen und Männern, die sich im Hungerstreik in den Gefängnissen Kolumbiens befinden.
 
Wir klagen an, dass das Leben unserer Genossen einem schweren gesundheitlichen Risiko aus Gründen der Fahrlässigkeit des juristischen Systems ausgesetzt ist. Diese Fälle, wie sich derzeit bei unserem Genossen zeigt, dürfen sich nicht ereignen.
 
Die Nichteinhaltung der Anwendung des Amnestiegesetzes darf sich nicht zu einem Hindernis in der Konsolidierung des Friedens in Kolumbien entwickeln.
Die dramatische Situation der gefangenen Frauen und Männer ist eine negative Nachricht an die Welt der fehlenden Bereitschaft des kolumbianischen Staates in der Umsetzung des Vereinbarten.
 
Genossen, wir warten auf euch. Die FARC-EP werden in der Suche nach eurer Freiheit nicht nachlassen, denn wir brauchen euch, um ein Kolumbien zu erreichen, von dem wir träumen. Ein Kolumbien in Frieden mit sozialer Gerechtigkeit.
1
0
1
s2smodern