Wir   -   Kontakt    EnglishItalianoPortuguesEspañol

RSS Friendensprozess 

Hier finden Sie die neuesten Nachrichten aus dem Friedensprozess direkt aus Havanna, Kuba. Dauerhaft aktualisiert.

Für 4500 Mitglieder der FARC-EP beginnen an diesem Wochenende Schulungen

1
0
1
s2smodern
powered by social2s
Am 15. August werden die 26 Normalisierungs- und Übergangsgszonen (ZVTN) der FARC-EP, wo die ehemaligen Kämpfer konzentriert sind und wo neben der bereits geschehen Waffenniederlegung auch ihre Wiedereingliederung vorbereitet werden soll, zu territorialen Schulungs- und Wiedereingliederungsgebieten (Espacios Territoriales de Capacitación y Reincorporación).
 
Dazu sollen 118 Tutoren in die 26 sogenannten Friedenszonen und mehr als 4500 ehemalige Kämpferinnen und Kämpfer fortbilden und schulen. Hierbei geht es um Alphabetisierung, soziales Lernen und spezielle Kurse in den verschiedenen Bildungsgraden zur Erreichung von Abschlüssen. Nach Studien wollen rund 68% ihre Grundschulabschluss und 21% ihre Sekundarschulabschluss nachholen.

Das Programm wird vom Ministerium für Bildung, der FARC-EP, d
er Universität „Universidad Nacional Abierta y a DistanciaUNAD“, der norwegischen Botschaft und dem Norwegischen Flüchtlingsrat getragen. Hinzu kommt eine weite Unterstützung aus der Bevölkerung und den bäuerlichen Gemeinden. Bereits vor dem beginnenden Programm zogen Professoren und Studierende in die Normalisierungs- und Übergangszonen zur Schulung der Mitglieder der FARC-EP.
 
Zuvor haben bereits 37 Mitglieder der FARC-EP von der Universität „Universidad Javeriana“ aus Cali ihr Diplom bekommen. Für 16 von ihnen war vielleicht die Ehre noch größer, denn das Diplom, das sie erhielten, schloss sie als „Berater im interkulturellen sozialen Dialog, territoriale Planung und Friedensbildung“ ab. Es ist also ein Titel, der es ihnen ermöglicht, ein neues Land und eine neue Zukunft für alle aufzubauen.
 
Dieses Diplom war aber keine leichte Aufgabe. Sie mussten 160 Stunden, besonders am Wochenende, den Aufgaben und dem Studium widmen, ohne die ihnen in der Normalisierungs- und Übergangszone von La Elvira im Cauca zugewiesenen Aufgaben aufzugeben. Unter den Diplomierten war unter anderem die Internationalistin Tanja Nijmeijer. Bildung steht im Vordergrund bei der Guerilla auf dem Weg zur politischen Partei, dies machte Pablo Catatumbo, Mitglied des Sekretariats der FARC-EP, während der Zeremonie deutlich.
1
0
1
s2smodern