Wir   -   Kontakt    EnglishItalianoPortuguesEspañol

RSS Friendensprozess 

Hier finden Sie die neuesten Nachrichten aus dem Friedensprozess direkt aus Havanna, Kuba. Dauerhaft aktualisiert.

Landwirtschaftliche Projekte in Zonen der Wiedereingliederung

1
0
1
s2smodern
powered by social2s
Auch wenn der Frieden nur schleppend umgesetzt wird und vor allem die Regierung ihrerseits Maßnahmen und Projekte zur Umsetzung des vereinbarten Friedensabkommens vermissen lässt, so laufen immer mehr, vor allem landwirtschaftliche Projekte, in den Zonen der Ausbildung und Wiedereingliederung der FARC an.

Im Norden Kolumbiens, in La Guajira, wo sich die Zone „ETCR Amaury Rodríguez“ in der Gemeinde Pondores befindet, werden auf der Farm „Lourdes“ 17.000 Pflanzen Paprika angebaut. Auf der selben Finca bebauen sie auch einen Hektar Maniok, einen Hektar Tomaten und einen weiteren Hektar Mais an. Hiermit soll zum Beispiel die Nahrungsmittelversorgung im Rahmen der Wiedereingliederung der FARC gewährleistet werden.

Die Mitglieder der Alternativen Revolutionären Kraft des Volkes (FARC) machen mit ihren Prinzipien der kollektiven Arbeit weiter, die sie seit Jahrzehnten kennen und was die gemeinsame Arbeit mit der Gemeinschaft und lokalen Bevölkerung als Ziel hat. In der ehemaligen Guerilla und auch heute fördern sie diese Grundbedürfnisse ihres kollektiven Agierens.

Auch hier in La Guajira ist es dringend erforderlich, dass die Regierung ihren Verpflichtungen nachkommt. Wie in vielen anderen Regionen Kolumbiens auch, hat die FARC hier vor allem die Unterstützung der indigenen und bäuerlichen Gemeinschaften im Umland, die diese produktiven und landwirtschaftlichen Projekte voranbringen und deren Nutznießer nicht nur die Mitglieder der neuen Partei FARC sind, sondern auch die Bewohner der Region.

Doch nicht nur in la Guajira, auch in anderen Provinzen Kolumbiens, wird im Rahmen der Wiedereingliederung angebaut und produziert. Neben der „ETCR Daniel Aldana“ in der Provinz Nariño, wo unter anderem 30 Hektar Mais angebaut werden, machte vor allem die ETCR in Agua Bonita, Caquetá, große Schlagzeilen, nachdem dort die landwirtschaftlichen Projekte beginnen, Erfolge zu bringen. Dort werden Ananas, Banane, Maniok, Tomaten, Bohnen, Lulo und weitere Pflanzen bearbeitet.
 
1
0
1
s2smodern