Wir   -   Kontakt    EnglishItalianoPortuguesEspañol

RSS Friendensprozess 

Hier finden Sie die neuesten Nachrichten aus dem Friedensprozess direkt aus Havanna, Kuba. Dauerhaft aktualisiert.

Soziale Organisationen und Menschenrechtsaktivisten sind besorgt über die Untätigkeit seitens der Regierung gemäß ihrer Verpflichtungen bei der Erstellung und Aktivierung von Ermittlungs- und Bekämpfungseinheiten von paramilitärischen Strukturen, die ein Licht auf diejenigen werfen sollen, die hinter den Morden an sozialen Anführer und Menschenrechtsverteidigern in Kolumbien stehen.
Seit dem vergangenen 21. Januar begann ein Zyklus der kolumbianischen Stiftung von ehemaligen Kämpfern und Förderern des Friedens (Fundación Colombiana de Ex-Combatientes y Promotores de Paz – FUCE Paz) von Schulungs- und Informationsmaßnahmen für ehemalige politische Gefangene und Kriegsgefangene der Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens – Volksarmee (FARC-EP), die zu den ersten beiden Gruppen von Guerilleros gehören, die unter der Amnestie freigelassen wurden.
Nach dem Besuch in der transitorischen ländlichen Normalisierungszone in Mesetas in der Provinz Meta, einer von insgesamt 26 Punkten, wo sich die FARC-EP für ihre Wiedereingliederung konzentriert und entwaffnet, war der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier beeindruckt als er sah, wie kolumbianische Streitkräfte und Guerilleros der FARC-EP als ein Team zusammenarbeiten.
Ein Plenum der FARC-EP ist, wenn alle hohen Kommandierenden der Organisation zusammenkommen und den politischen Kontext diskutieren und Entscheidungen in Bezug auf die politische Linie, die Strategie und die Organisation selbst treffen. Aktuell wird ein Plenum des Zentralen Generalstabs in den Savannen des Yarí abgehalten, welche sich im südlichen Teil des Landes befindet und wo auch schon die Zehnte Nationale Guerillakonferenz im letzten Jahr stattfand.
Mehrere kolumbianische und auch deutsche Medien berichten, dass der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier bei seinem Kurzbesuch in Kolumbien in den nächsten Tagen einen Konzentrierungspunkt der FARC-EP besuchen wird.
Der französische Staatspräsident François Hollande wird Ende Januar einen Ort der Konzentration und Entwaffnung der FARC-EP besuchen. Dies soll im Rahmen einer Reise nach Kolumbien geschehen, die voraussichtlich am 23. und 24. Januar geschehen soll.
Der Mechanismus zur Überwachung und Überprüfung ist ein Organismus, der sich aus Delegierten der FARC-EP, der kolumbianische Regierung und den Vereinten Nationen zusammensetzt, mit dem Ziel – wie es sein Name verrät – den Waffenstillstand und Entwaffnungsprozess zu überwachen und zu überprüfen. Mit ihm geschieht die Wiedereingliederung der FARC-EP in das zivile Leben.
Tuesday, 03 January 2017 00:00

Gedanken zum Jahreswechsel

Das Jahr 2016 war ein besonderes Jahr, nicht nur für Mitglieder und Sympathisanten der Guerilla FARC-EP, sondern auch für ganz Kolumbien und der solidarischen Welt. Mehr als 52 Jahre kämpfte die FARC-EP unnachgiebig in Schlachten auf dem Kampffeld, auf den Äckern und in den Dörfern mit der Bevölkerung, in Versammlungen und in den Schulen und Universitäten des Landes für ein neues Kolumbien in Frieden. In diesem ständigen Kontakt mit der Bevölkerung wurden Argumente und Erfahrungen ausgetauscht, politische und soziale Entwicklungen diskutiert und alternative Ideen für ein integratives und demokratisches, für ein gerechteres Kolumbien kreiert. Dabei war das Ziel, alle Sektoren und eine starke Beteiligung zu erreichen, um gemeinsam das Schicksal des Landes mitbestimmen zu können.
Published in Hintergrund
Thursday, 29 December 2016 00:00

Amnestiegesetz in Kolumbien beschlossen

Das Parlament Kolumbiens hat gestern das Amnestiegesetz für Guerilleras und Guerilleros der FARC-EP beschlossen. Senat und Repräsentantenkammer stimmte dem Gesetz jeweils zu. Damit wurde der erste Schritt im Rahmen des Friedensabkommens erfüllt. Die Amnestie gilt dann für alle Kämpferinnen und Kämpfer der FARC-EP, die keine schwerwiegenden Verbrechen im Rahmen des bewaffneten Konfliktes begangen haben. Vor allem bedeutet dies politische Anklagepunkte wie Rebellion und Unterstützung einer terroristischen Vereinigung.
Sunday, 18 December 2016 00:00

Zu den Dissidenten der FARC-EP

Der Ausschluss von fünf Kommandeuren der FARC-EP aus ihren Reihen befeuert wieder einmal die Diskussion darüber, wie viele Kämpferinnen und Kämpfer der FARC-EP sich im Rahmen der Friedensabkommens entwaffnen und in die Gesellschaft eingliedern lassen.